Ich behaupte ja in Blogs und Kommentaren oft „2020 verkauft sich kein Verbrenner mehr“ und werde müde belächelt, mit Hinweis, dass Elektroautos eine Nische sind und gerade mal 1% der Neuzulassungen.

 Ja, heute, aber die Entwicklung wird sehr schnell gehen und ich stehe dazu, dass sich 2020 Verbrenner nur mehr sehr schwer an den Mann oder die Frau bringen lassen werden und am Gebrauchtwagenmarkt die Preise einbrechen.

Bestätigungen für meine These kommen mittlerweile häufiger:

Ausgangspunkte sind wohl China und die USA, Europa wird eher überrollt, die Deutschen Autobauer sehe ich in der Defensive, nur Renault hat sich stark bemüht.

Gewagte These: Tage für Verbrennungsmotor gezählt

Auch für Experten ist eine rasche Ausbreitung von E-Autos in Chinas Großstädten bereits ausgemachte Sache. Was fehlt, sind derzeit zwar noch massentaugliche Modelle – im Kampf gegen Smog & Co. sind laut „Spiegel“ die Tage von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor in Chinas Städten möglicherweise dennoch bereits gezählt.
Und die Zulassungszahlen ziehen stark an, vor allem in Norwegen, Niederlande, aber mittlerweile auch Frankreich, sogar Österreich. Der kritische Punkt of no return ist vermutlich erreicht.
Schwierig ist es meine These in eine widerlegbare Aussage zu formulieren, aber etwa so „In Österreich beträgt der Anteil an Neuzulassungen an PKWs mit reinem Elektroantrieb im Jahr 2021 50 Prozent oder mehr“.
Advertisements