Nein,

außer Sie sehen jeden als „Superreichen“ an, der ein Auto um mehr als EUR 35.000 fährt.

Ein Model S kostet inklusive Steuer zwischen EUR 75.000,00 und EUR 110.000,00 – und dann gibt’s noch mehr, aber da ist man selbst schuld, wenn man den Performance nimmt.
Als Unternehmensanschaffung (und ein bisschen Glück, derzeit sieht es so aus, als würden Teslas wieder mal bewusst benachteiligt und vom Vorsteuerabzug ausgeschlossen) kann man vielleicht die USt abziehen, dann sind es ca. EUR 62.500,00 bis EUR 90.000,00.
Da man bei Strom im Vergleich zu Benzin rund EUR 2.000,00 pro Jahr spart und bei der Versicherung ca. EUR 2.000,00 sind es schon mal EUR 4.000,00 Ersparnis pro Jahr, somit EUR 40.000,00 pro 10 Jahre.
Da eine Befreiung vom Sachbezug erfolgt, kann es in vielen Fällen eine enorme Begünstigung sein, je nach Firmenkonstruktion, jedenfalls für denjenigen, der das Auto zur Verfügung gestellt bekommt.
Jedenfalls ist ein Model S kostenmäßig vergleichbar mit einem x-beliebigen Verbrenner rund um die EUR 40.000,00 bis EUR 50.000,00 – somit in der normalen Preisspanne aller typischen Business-PKWs.
Für Private wie die meisten Autos als Gebrauchtwagen nach ein paar Jahren.
Gut ist, dass die Gebrauchtwagenpreise extrem gut halten und kaum Verluste stattfinden, teilweise der Gebrauchte teurer sein kann als der Neuwagen – wegen hoher Nachfrage 🙂
Advertisements