Es wird ja immer von Audi, Porsche, vor allem aber frustrierten Deutschen Automagazinautoren ein „Tesla-Fighter“ heraufbeschworen.

Porsche tischt ja mit seiner „Mission E“ tolle Dinge auf, 800 Volt, 15 Minute Ladezeit, bla bla, auch Audi tönt groß – faktisch sind das aber alles Konzepte für die Jahre ab 2018, 2019.

Natürlich wünsche ich mir, dass andere auch mal (vollwertige) E-Autos bauen, aber aus Deutschland kommt irgendwie nichts.

Und dann denkt man immer, dass es ja doch sein könnte, dass plötzlich ein Durchbruch bei Akkus stattfindet und mein lieb gewonnenes Model S ist Schnee von gestern.

Aber Tesla beobachtet die Akkuentwicklung gut und das beruhigt:

https://chargedevs.com/newswire/elon-musk-tesla-is-tracking-60-battery-development-efforts-around-the-world/

es gibt ja oft so tolle Nachrichten von Durchbrüchen bei Akkus, aber meist bezieht sich das nur auf einzelne Elemente, und alles noch in Forschungsstadium.

Advertisements